POWERED BY PUBLICONS.DE
A Lack of Color

  Startseite
  Archiv
  What about Ulf?
  Music is in the Air
  Pictures
  Bands
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   bushkillah@myspace
   plasmagranaten@myspace
   caprica-city.de
   PlasmaMusicVideo
   Plasmagranaten
   ucomics/Garfield
   Drogenlied
   Wolfi's Seite
   El Commandate (Blog)



http://myblog.de/bushkillah

Gratis bloggen bei
myblog.de





What about Ulf?

Name: Ulf
Nachname: Pfannkuchenstreifenbrühe
Wohnort: Tulln/Österreich
Geb.: 3.12.1988
Schule: Der Bunker der Nation
Charakter: verdorben und sehr, sehr böse
Ziele: Matura? oder so
Lebensphilosophie:
-Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei
-be wrong, be rude, be nasty and cold

Autoren die man mag:
-Douglas Adams
-J.R.R. Tolkien
-J.K. Rowling
-Philip K. Dick
-Ephraim Kishon
-Rob Thomas

Filme die man mag:
in einem Wort: viele
u.a: Garden State, Donnie Darko, Star Wars, Matrix (Teil1), HdR; Butterfly Effect, Memento, Die Insel, Comic - Verfilmungen (Spider - Man, X - Men, Batman Begins, V wie Vendetta...)

Musik die man mag:
Ulf hört viel und verschiedenes;
die wichtigsten Bands:
-Muse
-Nine Inch Nails
-Led Zeppelin
-Bright Eyes
-The Dandy Warhols
-Death Cab for Cutie
-Lostprophets
-Linkin Park
-3 Feet Smaller (weil sie sich schon seit über 2 Jahren halten)

Sachen die man sich im Fernsehen ansieht:
ab und zu
The O.C.: ist zwar prinzipiell vollkommen verblödet, gibt aber recht witzige dialoge+charaktere und warum sollte man eigtl. Fernsehen um Realismus zu erleben? weiteres minus: kein mensch hat jeden nachmittagtag zeit, 50 min sowas anzusehen... besser wie in amerika: 1 mal in der woche.

The Simpsons: leider zu Tode wiederholt; momentan nur mehr wenn ich gerade Aufgabe mache (betonung liegt auf wenn)

Sachen die es nicht ins österreichische Fernsehen schaffen (da sie anscheinend zu gut sind), daher runtergeladen/gekauft werden müssen:

Battlestar Galactica: wahrscheinlich das beste, das jemals fürs Fernsehen produziert wurde: Politik gepaart mit ethischen Fragen gepaart mit feinen Special Effects gepaart mit interessanten Charakteren, die eindrücke in die Tiefen der menschlichen Psyche gewähren.

Veronica Mars: sagen wir es so; wahrscheinlich das zweitbeste, das jemals fürs Fernsehen produziert worden ist. spannend, witzig und eine Hommage an die guten alten Film Noirs. von den Kritikern gelobt, von kaum jemanden gesehen.

That 70's Show: wahrscheinlich beste comedy


Was man sonst noch mag:
-sich selbst
-Bier
-einige Homo sapiens
-Ironie+Sarkasmus
-ab und zu einmal "fortgehen" in "Tulln" (wobei sich das fortgehen momentan meistens auf biertrinken und andere Tätigkeiten in diversen Kellern beschränkt)
-gute Konzerte
-hatte ich Bier schon erwähnt?
-selbstzerstörerische Politiker+Parteien (da sind wir in Österreich gesegnet)
-The Hoff
-Chuck Norris
-Harry Prünster - Sex
-Feiertage aller Art (allen voran Weihnachten)
-im Keller ein Bierchen kippen und mit homo sapiens ein bisschen zocken
-Räucherstäbchen
-Feuer (oh ja, Feuer ist gut!)
-Citroen C4
-Tennis
-die Wanzen in der Schule
-meinen Gangsta - Wolfshund, der stinkt und haart (von haaren, nicht hart mit aa)
- Kabarett
-Straßburger Hotelbetten, die darauf warten mit Erbrochenem bedeckt zu werden
-Norma (best Supermarkt ever)
-Amsterdam
-New York
-Paris
-Florenz
-Alf
-Kanada

Was man nicht mag:
-die Geburtstage anderer
-Zelte
-warmes Bier (gut; ich lüge)
-dumme homo sapiens
-homo sapiens die Psychologie unterrichten
-homo sapiens die von Hausschuhen besessen sind, und meinen jegliches Problem in dieser Welt ließe sich mit implizierten Differenzieren lösen.
-homo sapiens die gute Filme/Bücher mit endlosen, größtenteils vollkommen falschen Analysen zerstören, dafür aber an jeder Ecke "Irony" finden.
-homo sapiens die laut sind
-homo sapiens die zu leise sind
-homo sapiens die zu viel grinsen

gut, ich gebe zu, ich übertreibe gerade.

-überfüllte, stickige Räume
-schlechte Bands
-schlechte Filme
-Eine himmlische Familie
-das Essen in Flugzeugen
-die Zollfahndung in Deutschland, die einen mitten in der Nacht aufweckt, weil es angeblich penetrant nach Grünzeug riecht, einen dann halb auszieht und nach einer halben Stunde wieder abzieht.
-Kärnten
-kaltes Wasser
-zu warmes Wasser
-dass sich Räder nicht von selbst aufpumpen
-dass man nicht immer einfach das tun kann, was man will
-Studienbeschränkungen
-Frankreich (bzw. französische homo sapiens)
-Rom
-Schaffner die einen aufwecken
-Die Stimme, die die Stationen in der U-Bahn ansagt
-übertrieben höfliche homo sapiens (wo wir auch wieder bei den homo sapiens wären)
-DAS PARFUM

Was man für Wörter gerne mag:
-frak (auch kombinierbar: z.b: Motherfrakker; vielseitig verwendbar man kann jemanden frakken, frakkin' surprised sein, a frakkin' good idea haben oder einfach nur mal what the frak? sagen, frakked up sein etc.... eigtl. kein echtes wort)

-bedeutungsschwanger: mir ist die wahre Bedeutung dieses Wortes noch nicht so ganz bewusst. man kann etwas bedeutungsschwanger sagen; das heißt wohl irgendwie etwas sagen, dass besonders viel aussagen sollte...man kann auch einen bedeutungsschwangeren Blick haben.

-Sohn: nicht nur Bruder einer Tochter oder männlicher Erbe eines Vaters und einer Mutter, sondern auch ein schlimmes Schimpfwort. bei Bedarf kann vorne "Huren-" angehängt werden.

-Tommy Hilfiger: der Thomas Bergficker

-Servas

-Son of a bitch

-Fuckwit: ein Verstand, der ein bisschen upgefrakked ist.

zum Abschluss ein paar Phrasen:
-Schleich di
-Schleich di, du Sohn
-Hey, du Sohn
-Du bist der Sohn deiner Mutter (sehr fies, da undurchsichtig)
-Frak you

to be continued



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung